Star Trek Online

Ein sechs Jahre altes Spiel wird mittlerweile als veraltet und überholt bezeichnet. Diesen nagenden Zahn der Zeit möchte Cryptic Studio allerdings so gut es geht aufhalten. Doch wie geht es dem in 2010 releasten Star Trek heute und wie soll das in naher Zukunft weitergehen? Ein Bericht von der gamescom 2016.

Als Star Trek Online 2010 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde, gab es zwar schon eine größere Konsolenspielerzahl, doch war es eher unüblich, MMOs auf der Konsole zu releasen. Jedoch entstand in den letzten Jahren ein Trend, diese Spiele auch für die Konsole zu releasen. Diesem Trend folgt nun auch Star Trek Online und nutzt die Gelegenheit, das Spiel etwas aufzupolieren. So wurden dem Spiel neue Lichteffekte und verbesserte Texturen hinzugefügt. Außerdem wurde das Nutzer-Interface überarbeitet, damit dieses auch gut auf einem Fernseher aussieht. Um den Spielern auf Konsolen ein gutes Spielgefühl zu geben, wurde auch die Steuerung überarbeitet und an Controller angepasst. Diese bedarf nach eigener Erfahrung zunächst einer Eingewöhnung, geht nach einer Zeit allerdings leicht von der Hand.

Besonders interessant an Star Trek Online sind die Nähe zur Fernsehserie, welche angedeutete Abenteuer vertieft und die Raum- und Bodenmissionen. Das MMO soll in den nächsten Monaten und Jahren weiterhin erweitert werden.  So gibt es im Jahr etwa vier große Updates. Zwar ist es nicht möglich, als PC Spieler mit Konsolenspielern zusammen zu spielen,  Ziel der Entwickler ist dennoch, dass sowohl Konsolen- als auch Computerspieler zeitnah ihr Update erhalten, um die Welt von Star Trek zu erkunden.

Christian Theisen
Follow me

Christian Theisen

Aktuell studiert Chris Medienwissenschaften in Köln und interessiert sich für Games und deren soziale Wirkung. Außerdem studierte er für ein Jahr in Tokyo.
Christian Theisen
Follow me

Letzte Artikel von Christian Theisen (Alle anzeigen)