Erste Eindrücke von der gamescom 2015

Wieder stehen wir vor den Hallen des Mekka für Gamer. Die gamescom 2015 öffnete Ihre Tore schon am 05.08.2015 für Fachbesucher und Presse. Es freut mich sehr auch dieses Jahr wieder dabei zu sein und das ein oder andere bekannte Gesicht zu treffen, neben den ganz neuen sympatischen Menschen die einem über den Weg laufen.

Falls ihr denkt dass man nichts anderes machen kann außer sich anzustellen, zu warten und zu spielen, irrt ihr euch. Es gibt genügend sportliche Aktivitäten die für Abwechslung sorgen. Hüpfburgen, Menschenkicker, Lasertag und Skateboarden sind nur einige davon. Außerdem ist es unerlässlich sich bei manchen Spielen zu bewegen. Abhängig von der Konsole bzw. dem Medium, wie beispielsweise bei der Nintento Wii oder der Oculus Rift.

In Halle 5.1 sind alle möglichen Merchandise-Stände aufgebaut. Solltet ihr als eure Sammlung erweitern wollen oder einfach nur bummeln ohne die Messe zu verlassen, seid ihr dort gut aufgehoben. Einladend und neu ist auch die „family and friends area“ in Halle 10.2 mit verschiedenen Sitz und Liegemöglichkeiten, sowie Cateringangeboten. Hier ruhten sich ein paar Cosplayer genauso aus, wie es tanzende Pikachus auf den Tanzflächen des Jugendforums gab.

Gut aufgehoben waren wir unter anderem auch bei BandaiNamco und Konami. Aber dazu gibt es später mehr.Am Donnerstag wird es sehr warm, also nehmt lieber genug zu trinken mit! oder geht zum Stand der Rheinenergie auf dem Jugendforum NRW in Halle 10.2. Hier gibt es kostenloses Trinkwasser.

Okan Kaysim

Okan Kaysim

Freigeist im Socialmedialabyrinth, Virtuose im Web und Gamingveteran.
Okan Kaysim

Letzte Artikel von Okan Kaysim (Alle anzeigen)