Rhythm Paradise und Zelda – Nintendo auf der gamescom

Der Raum, in dem uns die neusten Nintendoprodukte vorgestellt werden, erinnert etwas an das eigene Zuhause: Fünf Nintendo 3DS liegen auf dem Tisch und die Wii U ist angeschlossen. Der Unterschied ist, dass Spiele eingelegt sind, auf die wir schon sehnsüchtig warten und man die jetzt auch tatsächlich testen kann.

Das Highlight schlechthin war natürlich The Legend Of Zelda: Breath Of The Wild, auf das ich schon lange warte. Als ich den Wii U Controller in die Hände bekam und das Logo auf dem Bildschirm erschien, lief es mir wohlig den Rücken runter. Zelda!
Auch wenn ich schon von den vielen Änderungen zu den Vorgängern gehört hatte, war ich etwas befremdet: Link kämpft nicht mehr nur mit Schwert, sondern auch mal mit einer Axt, die er einem Gegner abknüpfen konnte. Auch liegen keine Schätze mehr im Gras versteckt, Herzen muss man sich erarbeiten: Ganz survivalmäßig muss Vieh erlegt werden, dass man dann an einer Feuerstelle brät, um schließlich die Herzleiste wieder aufzufüllen. Aber da hört es noch nicht auf: Link kann plötzlich springen! Diese nur wenige Zentimeter hohen Buckel können uns nun nicht mehr aufhalten. Auch Klettern können wir nun, und das nicht nur an Lianen oder Kletterpflanzen.
Allerdings ist auch dieser kleine Spielverderber namens Ausdauerleiste wieder da. Die kennen wir ja schon aus Skyward Sword und haben sie kennen und hassen gelernt. Sogar beim Schwimmen drängelt sie wie eine kleiner Zeituhr, aber das kann das durchaus positive Gesamtbild nicht stören, denn sonst bin ich zufrieden mit dem, was ich jetzt schon von dem neuen Zelda Ableger sehen konnte. Ich bin einfach gespannt, wie sich diese ganzen Änderungen im kompletten Spiel anfühlen, aber auch zuversichtlich.

Etwas Anderes, was ich testen durfte, war Rhythm Paradise Megamix für den Nintendo 3DS. Ich persönlich bin ja ein riesiger Fan dieser Reihe, die mit guter Musik und abstrusen Ideen punkten kann. Wie immer kommt es darauf an, im richtigen Moment die richtigen Knöpfe zu drücken. Das hört sich vielleicht einfach an, doch ist an vielen Stellen sehr anspruchsvoll.
Megamix stellt neben dem Besten aus den ersten drei Teilen auch 30 neue Minispiele bereit und hat mich mal wieder absolut ins Klickfieber gebracht.
Rhythm Paradies Megamix landet diesen Herbst auf jeden Fall in meinem 3DS.

 

Anna Bertsch
Follow me

Anna Bertsch

Annas erstes Videospiel war Pokémon Diamant und seitdem ist sie von den Nintendokonsolen nicht weggekommen.
Trotzdem spielt sie inzwischen bevorzugt FPS am PC, besonders Overwatch.
Anna Bertsch
Follow me
Teilen macht Freude ...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Print this pageShare on TumblrEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.