Robot Gentleman: 60seconds!

Robot Gentleman: wer steckt dahinter? Gegründet am 16. Januar 2012 von Dominik Gotojuch in Polen, nachdem er bei Triple A Titeln wie Witcher und Fable mitgewirkt hatte und fortan unkonventionelle Projekte mit unorthodoxen Entwicklern angehen wollte. Gesagt getan.

Da man Arbeit bekanntlich am besten aufteilt, blieb er nicht alleine. Zurzeit besteht das Team aus circa 10 Mitgliedern und soll auch in dem Rahmen bleiben. Das Team arbeitet unter anderem an 60seconds!

 

Zuerst erschienen auf PC/Mac am 25.05.2015 wurde es seitdem ständig erneuert. So gibt es heute über 100 verschiedene Ereignisse, die auftreten können. Sei also gesagt, dass man diese nicht in einem Spieldurchlauf alle erleben wird. Momentan arbeiten die Entwickler an der Konsolenversion, welche wir auch antesten durften. Den Trailer fasse ich kurz zusammen: In 60seconds soll sich jeder verbarrikadieren, denn eine Atombombe wurde abgeworfen. Man nehme also Frau, Kinder, Hund, Nahrung und Hilfsmittel. Dabei kann der Spieler immer nur 4 Items gleichzeitig tragen und in den Bunker werfen, er hat ja auch nur 2 Hände – logisch. Nachdem die Zeit abgelaufen ist, hat man hoffentlich alle Familienmitglieder, genug Nahrung und eventuell das ein oder andere hilfreiche Gut mitgenommen – sei es die Gasmaske, eine Axt oder die alte Flinte. Danach erscheinen Tagebucheinträge, mit denen man interagieren kann. Entweder man hört jemanden oben in der Wohnung oder jemand erkrankt und der Spieler muss sich entscheiden, wen er zur Medikamentensuche an die Oberfläche schickt. Ob dieser jemand dann zurück kommt? Fraglich. Es kann also gut sein, dass man mit dieser Entscheidung 2 Charaktere gleichzeitig verliert. Wem gibt man wie viel Nahrung und wer bekommt die Medikamente? Fragen über Fragen. So lobe ich mir ein Spiel, die Entwickler denken mit. Robot Gentleman_60 Seconds!_steam_gameplay

Robot Gentleman sind so begeistert von 60seconds!, dass sie bald auch Workshops dazu planen, um das Spielerlebnis zu verbessern und zu erweitern. Das Spiel ist aktuell erhältlich auf Steam, im Humble Store sowie im Mac App Store, kostet 9,99€/$ oder 6,99 britische Pfund und ist auf folgenden Sprachen spielbar: Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Japanisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch und Spanisch. Unten findet ihr noch ein paar Screenshots. Das Material wurde uns von Robot Gentleman freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

 

Okan Kaysim

Okan Kaysim

Freigeist im Socialmedialabyrinth, Virtuose im Web und Gamingveteran.
Okan Kaysim

Letzte Artikel von Okan Kaysim (Alle anzeigen)