gamescom 2017: Crowfall – Ein MMO der anderen Art

Crowfall ist ein MMO, das anders sein möchte. Die Entwickler wollten, dass man direkt losspielen kann und nicht erst stunden- oder tagelang aufleveln muss, um mit den anderen Spielern mithalten zu können.


Aufgebaut ist Crowfall ein bisschen wie „Smith“, ich suche mir eine Klasse aus und stürze mich dann auf einem der vielen temporären Server in den Kampf. Der ein oder andere fragt sich jetzt wahrscheinlich, warum temporäre Server? Ganz einfach: Crowfall kann gewonnen werden. Wenn der Spieler einen Server zum ersten Mal betritt, kann er sich einer Gilde bzw. einer Seite anschließen und mit ihr um das Territorium spielen. Territorien werden erobert, indem man eine Burg baut. Um dies allerdings zu tun, muss der Spieler erst einmal Rohstoffe sammeln oder diese vom Gegner klauen. Dafür muss dieser aber auch erst einmal getötet werden. Wenn ein Team bzw. eine Seite das gesamte Territorium eingenommen hat, gewinnt er und der Server wird gelöscht! Aber keine Sorge: der Charakter vom Spieler wird nicht gelöscht und auch eine gewisse Menge der erfarmten Rohstoffe können in eine Bank übertragen werden, die in keinem Zusammenhang mit den einzelnen Spielservern steht und damit sicher ist. Das Spielprinzip funktioniert damit nur online. Aber was, wenn ich nur mit meinen Freunden spielen möchte, um mich nur mit ihnen zu prügeln? Dafür haben sich die Entwickler etwas einfallen lassen, was sich „Kingdom“ nennt. Ein Spieler kann ein Kingdom öffnen und dort eigene Regel festlegen, bestimmen wer auf diesem Server spielen darf und die Karte anpassen.

Das Schöne an dem Spiel ist, dass jemand der zwar viel Zeit zum Spielen hat, aber nicht das Geld besitzt, um sich den monatlichen Beitrag zum Onlinespielen zu leisten, seine erfarmten Items oder Rohstoffe mit anderen gegen diesen Beitrag tauschen kann. Andersherum geht das natürlich auch. Wer also eine Abwechslung von beispielsweise World of Warcraft haben möchte, sollte sich Crowfall einmal anschauen, auch wenn es im Moment noch in der Early Access Phase ist.

Einige Beispiele für die zahlreichen Klassen

Simple Photoshop template for Merchify Users creating their own posters.

 

 

Bildquelle:
ArtCraft Entertainment

Letzte Artikel von Lars Funke (Alle anzeigen)