Darksburg – Ein Zombieslayer mal anders

Das mittelalterliche Schloss „Darksburg“ wurde von Zombies überrannt und nun liegt es an bis zu vier Spielern, die Burg zu verteidigen. Darksburg ist ein Zombieslayer Spiel, was das Genre von Grund auf neu angehen will. Mit einer Auswahl aus aktuell 6 Charakteren, welche alle einzigartige Fähigkeiten haben, geht es zu einem der vielen Standorte innerhalb des Schlosses, um diese von Zombies zu befreien.

Alle Charaktere haben 4 Fähigkeiten, welche nur einmal im Spiel zu finden sind. Jede Fähigkeit hat besondere Stärken in bestimmten Situationen. Damit das ganze allerdings nicht zu leicht ist, haben die Fähigkeiten eine Abklingzeit und müssen somit taktisch eingesetzt werden. Mana oder etwas ähnliches gibt es nicht, die Charaktere können ihre Fähigkeiten nach der Abklingzeit wieder nutzen, daher haben sich die Entwickler etwas ausgedacht, was das aktuelle Spielgeschehen an den Skill des Spielers anpasst. Eine sogenannte „Master AI“ – aber dazu später mehr.

Je nach Standort haben die Spieler verschiedene Aufgaben zu erledigen. An einem müssen die vier Helden nur überleben, an einem anderen müssen sie einen NPC befreien oder an einem anderen müssen sie bestimme Objekte finden. Die Zusammensetzung der Charaktere spielt dabei keine Rolle, denn mit jeder Kombination der Charaktere ist jeder Standort zu meistern.

Da das Spiel nur rudimentäre Level-Möglichkeiten gibt, da die Entwickler nicht wollen, das ein langjähriger Spieler eine Karte carried, gibt es die bereits erwähnte „Master AI“. Diese passt den aktuellen Schwierigkeitsgrad des Standortes dynamisch an den aktuellen Spielstil an. Somit kann es sein, dass in einer Runde 10 Medikits auf dem Boden liegen und in einer anderen Runde, in der man besser spielt, kein Medikit mehr spawnt. Oder die Master AI entscheidet, dass dieser Weg nun blockiert und dafür ein anderer offen ist oder dass genau jetzt eine Horde Zombies aus dem Nichts spawnt und auf die Helden zurennt.

All das passiert aus einer Top-Down-Perspektive, wie wir sie von z.B. League of Legendes kennen und hat einen unglaublich hohen Wiederspielwert, da die Karte bei jedem Durchgang anderes aussieht und der Schwierigkeitsgrad dynamisch angepasst wird.
Voraussichtlich erscheint das Spiel im Juni 2019.

Letzte Artikel von Lars Funke (Alle anzeigen)