Metro: Exodus – Die Reise geht weiter

Als mittlerweile dritter Teil der Serie, muss Metro: Exodus in große Fußstapfen treten. Zumindest die Demo auf der gamescom 2018 schafft das auf jeden Fall!

Atmosphäre, Monster und ein charmanter russischer Akzent – das zeichnet Metro aus. Am 22.02. nächsten Jahres geht die Reise von Artjom weiter.

Statt in den grauen, beengten Tunneln, geht es allerdings dieses mal an der Oberfläche, welche mit kräftigen Farben und großen frei begehbaren Landschaften hervorsticht. In den Landschaften verbergen sich überall keine Geheimnisse, welche mehr über den Zustand der zerrütteten Welt verraten. Die bedrohlich angespannte Atmosphäre der Vorgängerteile wird aber auch bei Metro: Exodus enorm gut gehalten. An quasi jeder Ecke befinden sich Tiere und Monster, welche einem das Gefühl vermitteln, dass man in dieser postapokalyptischen Welt nichts zu suchen hat.

Der Titel verspricht also viel und nicht nur Fans der Reihe sollten sich den Release-Termin schon mal vormerken. Für mich persönlich war es eines der Highlights auf der gamescom 2018.