Spiele die man kennen sollte – The Curse of Monkey Island

Es gibt viele Arten von Spielen: Es gibt gute, wie auch schlechte Spiele – Es gibt Browsergames, MMOs, Mehrspieler bzw. Singleplayer basierte Spiele – und noch vieles vieles mehr.

Aber diesmal geht es um ein besonderes Spiel, nämlich um „The Curse of Monkey Island“, ein Spiel, welches in meiner Kindheit eine große Rolle gespielt hatte, auch wenn es der dritte Teil der eigentlichen Spieleserie war.

Anfangsszene
Eine der Anfangsszenen

Es ist ein von den Publishern Lucasfilm Arts im Oktober 1997 veröffentlichtes Point-and-Click – Adventure Spiel, welches sich wirklich in meine Erinnerungen förmlich „eingebrannt hatte“. Der Start des Spieles fängt mit dem Charakter Guybrush Threepwood an, und man merkt direkt, dass dieses Spiel einen zum Lachen bringen wird. Aber jetzt mal zum wesentlichen Punkt, was unterscheidet dieses Spiel von anderen Spielen?

Es hat viele Gründe. Das Spiel enthält immer neue Überraschungen, und hat eine wunderbare Szenerie und Musik. Man erinnert sich nach einer Ewigkeit immer noch an die Charaktere und es steckt voller kniffligen Aufgaben.

Szenerie und "Missionen"
Szenerie und „Missionen“

Im Spiel handelt es sich, wie bereits gesagt, um den Möchtegern-Piraten Guybrush Threepwood, der von der Insel Big Whoop entkommen ist, und irrlos im Meer herumtreibt. Auf einmal findet er sich unvermittelt in einer Schlacht zwischen Elaine und LeChuck wieder, und erfährt, dass Elaine ihn immer noch liebt, wird daraufhin aber von LeChuck, dem oberfiesen Geisterpirat, festgenommen. Es gelingt ihm jedoch, das Schiff zu sprengen, wobei LeChuck stirbt. Als Guybrush an Land ankommt, macht er Elain einen Heiratsantrag, und übergibt ihr einen diamantenen Ring, welchen er auf dem Schiff gefunden hat, doch dieser Ring trägt einen Fluch auf sich und Elain verwandelt sich in eine Goldstatue. Die Aufgabe besteht nun darin einen weiteren Diamantring, der nicht verzaubert ist zu finden, um damit Elain zu retten.

Knifflige Aufgaben im Spiel
Aufgaben bzw. Missionen im Spiel

Meine Meinung: Das Spiel bietet eine super Kulisse, hat sehr humorvolle Ereignisse und ist vom Aufbau her erste Klasse. Wer noch mehr verlangt und vielleicht sich nicht mehr mit so etwas altem abgibt, kann auch die neuere Version von dem Spiel „The Secret of Monkey Island“ spielen, nämlich die Special Edition.

Letzte Artikel von Gast (Alle anzeigen)