Das CTRL-Blog Internet ABC: P wie … Pokémon

Pokémon ist eines der größten Franchise der Welt. Neben den Hauptspielen für Nintendo’s Handheld-Konsolen, gibt es zahlreiche Ableger der Reihe. Nur was genau ist denn nun dieses „Pokémon“? Was hat es damit auf sich? Für wen ist es überhaupt gedacht? All dies und noch mehr klären wir in diesem Artikel.

Pokémon ist ein Rollenspiel, das 1996 erstmals in Japan für den Game Boy erschienen ist. In Japan erschienen die Editionen Rot und Grün. Anfangs gab es nur 151 Pokémon, von denen man man aber nur 150 fangen konnte. Denn das 151ste Pokémon Mew war im Spiel nicht (ohne weiteres) fangbar.

Das Prinzip war/ist einfach. Der Spieler darf sich eines von drei Starter-Pokémon aussuchen und zieht mit ihm in die weite Welt hinaus, um alle Pokémon-Arten zu fangen und den Pokédex zu vervollständigen. Zudem will man natürlich auch der Allerbeste sein und der Pokémon-Champion werden. Um all dies zu ermöglich, muss der Spieler seine Pokémon trainieren und alle 8 Arena-Orden sammeln. Ansonsten darf man nämlich nicht die Top Vier herausfordern und den derzeitigen Champion erst recht nicht.
Nebenbei zerschlägt man noch eine kriminelle Organisation und bekämpft unzählige Trainer.

Bis heute hat sich daran nicht viel verändert. Man reist durch die verschiedenen Regionen, bekämpft dort die Trainer, wird Champion und rettet die Welt vor den unterschiedlichen Organisationen. Nur die siebte Generation macht hier einiges anders, aber dies ist ein anderes Thema.
Es gibt momentan 7 Haupteditionen sowie eine Vielzahl an verschieden Ablegern und Remakes der Reihe. Der berühmteste Ableger dürfte hierbei Pokémon Go von Niantic sein.
Neben den Spielen gibt es auch eine Fernsehserie, verschiedene Kinofilme, Mangas und vieles mehr.
Das Franchise hat in der langen Zeit viele Fans gewonnen. Egal ob jung oder alt, Pokémon ist nämlich für jeden was.