Onlinefreunde/Onlinekontakte

Mit Online-Freunden bzw. -Kontakten ist es sehr viel einfacher Vertrauen aufzubauen, da die Leute, mit denen man redet, meist keinen Einfluss auf den persönlichen Umkreis haben. So kann man Sachen bereden, über die man nicht mit seinen „normalen“ Freunden reden würde.

Ich zum Beispiel rede über Geheimnisse, die mir Schaden könnten, sollte jemand aus meinem Umkreis davon erfahren, nur mit Online-Freunden, da ich weiß, dass diese keinen Bezug zu meinem Umfeld haben und mir somit auch gar nicht schaden könnten. Meistens sehen die das dann genauso und man hat jemanden gefunden, mit dem man über all seine Probleme reden kann. Sollte es zu Streit kommen, sind auch Trennungen viel einfacher, da man einfach nicht mehr mit ihnen reden muss. Somit gibt es auch niemanden, der dich dann in der Schule, dem Verein etc. anspricht und fragt, warum ihr keinen Kontakt mehr habt.

Mir persönlich ist so etwas noch nicht passiert, jedoch denke ich, dass es mir viel einfacher fallen würde, als eine „reale“ Freundschaft fallen zu lassen. Außerdem kann es passieren, dass der Altersunterschied groß ist und ein Online-Kontakt zum Beispiel schon berufstätig ist. Dadurch können dir solche Leute auch schulisch weiterhelfen oder wenn du etwas lernen willst. Bei mir war dies schon einmal der Fall. Mir hat ein Online-Freund zum Beispiel schon einmal den Umgang mit einem Videoschnittprogramm beigebracht. Ein weiterer Vorteil ist, dass Online-Freunde meistens auch abends Zeit haben bzw. dann, wenn deine „normalen“ Freunde vielleicht keine Zeit haben.

Von Luis

Letzte Artikel von Gast (Alle anzeigen)