For Honor – Eine Frage der Ehre

In „For Honor“ beschreitet der Spieler einen Weg voller Zerstörung und kämpft auf einem großen Schlachtfeld um Ruhm, Ehre und um sein Überleben. Die Spieler treten in einem nicht näher erläuterten Krieg als Streiter der drei größten Kriegerfraktionen an: Ritter, Samurai und Wikinger. „For Honor“ ist ein Nahkampf-Action-Spiel und fordert totale Konzentration.

„For Honor“ hat ein neues, revolutionäres Kampfsystem, welches den Namen „The Art of Battle“ trägt. Dieses innovative Steuersystem sorgt dafür, dass sich die Kämpfe noch realistischer anfühlen. Es fühlt sich so an, als führt man mit dem Analog Stick sein Schwert.
Wir konnten „For Honor“ in der PS4 Version antesten, es wird jedoch auch für Xbox One und PC released. Erscheinen soll es am 17. Feburar 2017.

Wir hatten die Möglichkeit, den PvP Modus 4v4 zu testen und waren begeistert. Die Kämpfe sehen sehr realistisch aus und machen sehr viel Spaß. Besonders war für uns, dass, um das Spiel zu beenden, erst das gegnerische Team vernichtet werden musste, sobald der Punktestand zum Gewinnen erreicht wurde. Das Gegner-Team hat hierbei die Möglichkeit aufzuholen. Bei uns sind die Runden meist sehr knapp geendet, das bringt sehr viel Spaß und man bekommt Lust auf mehr.

Die USK Wertung für „For Honor“ steht noch aus, das Game wird aber von mir persönlich sehr erwartet, da die Erfahrung des 4v4 Modus sehr einprägsam war. Die PC Version konnte ich leider nicht antesten, jedoch ist das Spielen mit einem Controller sehr angenehm.

Kampf_For_honor
Ein In-Game Screenshot eines Kampfes

Kevin Heseler

Digital Native der ersten Stunde.
Gaming ist meine Leidenschaft.