Sinner: Sacrifice for Redemption – Von Dark Souls Fans für Dark Souls Fans

In Sinner: Sacrifice for Redemption geht es um den verstorbenen Adam, der 8 Bosse besiegen muss, welche die Todsünden darstellen. Das Spiel ist ein Boss-Battler / Action-RPG und gleichzusetzen mit Dark Souls, nur eben als Indie-Game.

Ich konnte mir an so einigen Bossen die Zähne ausbeißen, diese sind nämlich gar nicht mal so ohne. So muss man verschiedene Fähigkeiten einsetzen, um sie zu besiegen. Zudem enthält auch das Terrain immer Geheimnisse und Attribute, welche der Spieler entdecken und nutzen muss.
Um einen Boss überhaupt herausfordern zu können, muss ein Attribut geopfert werden, welches in diesem Kampf dann nicht mehr zur Verfügung steht. Das bedeutet, jeder Kampf verhält sich anders, da das „Deck“ neu gemischt wird.

Das Spiel wird entwickelt von Dark Star, einem Gamestudio aus Hongkong, und daran arbeiten zudem ehemalige Game-Developer von Blizzard, Konami und Ubisoft.

Hier ein Paar Impressionen des Gameplays:

Sinner: Sacrifice for Redemption erscheint 2018 auf Steam mit vollem Controller Support, wird aber auch auf PS4 sowie Xbox One released. Wenn ihr ein Fan von Dark Souls seid, auf Atmosphäre steht und eine Herausforderung sucht, rate ich: Greift zu!

Kevin Heseler

Digital Native der ersten Stunde.
Gaming ist meine Leidenschaft.