Warsaw: Strategie RPG… und Geschichte?

Warsaw ist ein taktisches RPG zur Zeit des Warschauer Aufstandes. Ziel ist es, 63 Tage zu überleben und den Widerstand am Laufen zu halten. Wir haben uns das Spiel auf der gamescom 2019 angeschaut.

Gespielt werden jeweils kleine Missionen, in denen man sein eigenes Team zusammenstellt. Dieses muss in der Mission eine Aufgabenliste bewältigen und hierfür stehen nur begrenzte Bewegungsfreiheit, begrenzte Munition und auf Kampfrunden begrenzte Heilmöglichkeiten zur Verfügung. Wird die Aufgabenliste erfolgreich absolviert, gewinnt der Widerstand Ressourcen, scheitert dies jedoch, verliert das Gebiet, in welchem die Mission stattgefunden hat, an Überzeugung. Dies hat geringeres Einkommen und letztlich, bei wiederholtem Scheitern, die Kapitulation des Bezirks zur Folge.

Die Kämpfe sind rundenbasiert. Dabei greifen die Teams abwechselnd an und es steht dem Spieler frei, mit welchem Charakter er agieren möchte. Jede Aktion, egal ob Angriff oder Bewegung, kostet jedoch Stamina. Ein Charakter kann maximal 3 Staminapunkte haben und regeneriert pro Runde einen Punkt. Die Aktionen sind also begrenzt, weshalb Taktik und Strategie gefragt sind.

Der geplante Veröffentlichungstermin ist der 04. September 2019.