Rock of Ages 3 – Make & Break!

Viele Fans haben sich in den letzten Jahren sehr an den zwei Teilen der Rock of Ages Serie erfreut. Nun hoffen die Entwickler an den Erfolg von Rock of Ages 1 und Rock of Ages 2 Bigger & Boulder anknüpfen zu können.

Rock of Ages 3 Make & Break ist der dritte Teil der beliebten Serie, in welcher es darum geht, mit einem riesigen Stein (oder etwas anderem was rollen kann) einen Parkour zu durchrollen und schneller als seine Gegner zu sein. Hinderlich sind dabei verschiedenste „Tower“, die einem das Rollen erschweren und dem Spieler möglichst viel Spaß und Frust zugleich bringen sollen.

Die größte Innovation in Rock of Ages 3 ist, wie der Titel schon verrät, die Möglichkeit, diesmal seine eigenen Level zu erstellen und für andere Spieler zugänglich zu machen. Im Map Editor vermissen Fans der Serie nichts, da alle Freiheiten, die man sich wünscht, gegeben werden. So ist es zum Beispiel möglich, die Höhe und Steigung jedes einzelnen Bodenelements zu bestimmen, Kurven können so stark angepasst werden wie man will und sogar die Breite einzelner Bodenelemente ist anpassbar. Hinzu kommen verschiedenste Hindernisse und Gegenstände, die man dem Spieler in den Weg setzen kann. Von Trampolinen über Brücken bis zu ganz normalen Mauern ist alles dabei. Natürlich dürfen die verschiedenen alten und neuen Tower auch nicht fehlen und durch ein Limit an Towern, die auf einer Map genutzt werden können, wird für die Spieler ein faires Spielerlebnis hergestellt.

Online ist es möglich, mit bis zu 4 Spielern gleichzeitig zu spielen und offline kann man gegen einen Freund im Splitscreen antreten. Das Spiel bietet mehr als 20 unterschiedliche Steinblöcke, darunter zum Beispiel das Käserad oder das Ei Humpty-Dumpty, von welchem mir stark abgeraten wurde beim Spielen. Mit dabei sind natürlich auch wieder beliebte Karten aus den alten Teilen, aber auch eine Vielzahl an neuen Karten.

Abgerundet wird das Spiel durch weitere neue Modi neben dem Map-Editor. So ist auch diesmal wieder ein aberwitziges Abenteuer dabei und dazu kommen noch Modi wie der Boulder Avalanche, Time Trials und der Humpty-Dumpty Modus.

Erscheinen wird das von Modus Games gepublishte Tower Defense Rennspiel in den ersten Monaten von 2020 und wird für viele Fans weitere 100 Stunden Spielspaß mit sich bringen.

Quelle/Bildquelle: Modus Games