Der Urvater des Horror-Survival’s kommt zurück: Alone in the Dark!

Viele alteingesessene Gamer*innen erinnern sich wahrscheinlich noch an Alone in the Dark. Das 1992 für MS-DOS erschienene Spiel gilt als Begründer des Genres „Survival Horror“ und hat den Grundstein gelegt für Erfolgsreihen wie Resident Evil, Parasite Eve oder auch Silent Hill. Nachdem bereits fünf weitere Teile veröffentlicht wurden, dürfen die Fans jetzt erleichtert aufatmen: der erste Teil bekommt ein Remake.

Zu Beginn des Trailers wird man direkt in eine psychisch bedrückende Stimmung hineingezogen, welche den Zuschauer*innen direkt vermittelt, in was für eine Welt man sich da begibt. Hängende Baby- sowie Kinderpuppen jagen einem direkt einen Schauer über den Rücken und als wäre das nicht genug, bekommt man oben drauf noch ein Kind, welches sich ebenfalls einen Strick um den Hals legt.

Wie bereits in der Originalversion schlüpfen wir auch hier in die Rollen von Edward Carnbly und Emily Hartwood. Der berühmte Künstler Jeremy Hartwood ist auch hier im Jahr 1992 auf mysteriöse Art und Weise verstorben. Er hinterlässt ein Haus voller Monster und Mysterien, das berühmte Derceto Manor, dem sich der Privatdetektiv Edward Carnby annimmt. Das Spiel wird zwar typische Survival-Eigenschaften aufweisen, sich jedoch in ein paar Punkten vom Original unterscheiden. So verzichtet man beispielsweise auf die klassische Perspektive mit fester Kamera und Tank-Controls. Dafür gibt THQ Nordic den Spieler*innen die Möglichkeit, das Spiel durch eine Third-Person-Perspektive zu erleben, welche wir bereits aus den Remakes der Resident Evil-Spielreihe kennen.

Das genaue Datum des Release ist noch nicht bekannt, jedoch gilt das Jahr 2023 als am wahrscheinlichsten. Erscheinen wird es für den PC, PS4/PS5 sowie Xbox Series X/S.

Bildquelle: THQ Nordic